Shoot! Shoot! Shoot! …..der Blogger- und Social Media-Tag in der Ludwiggalerie

Shoot! Shoot! Shoot!

Genau das ist der Titel der aktuellen Ausstellung in der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen. Sie zeigt Fotografien aus den 60ern und 70ern aus der Sammlung von Nicola Erni. Nicola Erni bleibt dabei im Hintergrund und lässt ihre Fotos sprechen. Ihre Sammlung deckt unterschiedliche Bereiche ab. Es sind Aufnahmen aus Andy Warhols Factory dabei, ebenso wie Marlon Brando, der von Paparazzi abgelichtet wurde und Fotos, die etwa Fotograf Bert Stern vom wohl ersten Top-Model Twiggy für die Vogue gemacht hat. Ebenso sind Schnappschüsse von Dennis Hopper dabei, Fotos von Helmut Newton und auch Yves Saint Laurent ist zu sehen. Man merkt schnell, diese Ausstellung hat ein breites Spektrum.

Der Blogger- und Social Media-Tag

Nachdem ich mir die Ausstellung vor ein paar Wochen schon angeschaut habe, bekam ich nun die Chance am Blogger- und Social Media-Tag teilzunehmen, zu dem ich eingeladen wurde. Gemeinsam wollten wir in anhand ausgewählter Werke ergründen, was einen Star zum Star macht, wie wird der Star inszeniert, wie inszeniert er sich selbst?

Neben den Gastgeberinnen Linda Schmitz und Natascha Kurek haben Blogger*innen aus verschiedenen Bereichen am Rundgang durch die Ausstellung teilgenommen. Ich verlinke sie alle am Ende des Artikels.

Der Ablauf war nun so, dass Linda ein paar Werke ausgewählt hat, die wir uns genauer angeschaut haben, immer mit der Fragestellung, was wurde hier fotografiert, wer wurde fotografiert und warum? Als Kontrast zu den Fotos aus den 60ern und 70ern hat Natascha dann ein paar Fotos aus aktuellen Zeitschriften wie der Intouch, OK oder Gala mitgebracht. Das hat natürlich für den einen oder anderen Lacher gesorgt.

Stars früher und heute

Was macht Stars aus? Wie wurde man vor 50 Jahren ein Star und wie heute? Und kann man Dagi Bee auch als Star bezeichnen? Über diese Fragen sprachen wir, als wir vor ikonischen Fotos von den Beatles oder Mick Jagger standen. Wir konnten da natürlich keine allgemein gültigen Antworten finden, aber das Diskutieren darüber war sehr spannend. Alle Teilnehmer haben unterschiedliche Hintergründe und Sichtweisen, was für eine lebhafte Diskussion sorgte.

Highlights in der Ausstellung

Grundsätzlich empfehle ich auf jeden Fall, die Ausstellung anzuschauen. Bis zum 27.05.2018 läuft sie noch. Besonders hervorheben möchte ich ein Foto von John F. Kennedy. Aufgenommen von hinten, während einer Rede. Wahnsinnig stimmungsvoll, tolles Licht, einfach ein großartiges Foto. Aus rechtlichen Gründen darf ich es hier nicht in voller Pracht zeigen, daher füge ich ein Foto von mir, wie ich dieses Foto betrachte ein und empfehle wirklich jedem, sich das echte Foto anzuschauen und die Stimmung aufzusaugen.

Ebenfalls beeindruckend sind einige der Fashion-Fotos in der obersten Etage des Stockwerks. Fashion-Fotografie ist ja soweit entfernt von der Art Fotografie, wie ich sie betreibe, wie es nur geht, aber stark und inspirierend sind die Arbeiten dennoch für mich. Wenn ihr in der Ausstellung seid, geht nicht nach Hause, ohne auch ganz oben gewesen zu sein, wirklich!

Zum Abschluss möchte ich Euch auch noch die Ergebnisse des Foto-Wettbewerbs ans Herz legen. Den Wettbewerb habe ich leider verpasst, beim nächsten Mal werde ich sicherlich auch das eine oder andere Foto einreichen. Da sind ganz großartige Werke dabei, schaut Euch das an, wenn Ihr Euch etwas für junge Fotografie interessiert (ich weiß gar nicht, wie jung oder alt die teilnehmenden Fotograf*innen waren, aber egal).

Wer war sonst so dabei?

Ich kannte vorher keinen der sonstigen teilnehmenden Blogger persönlich, auch Norbert von nofkabu und ich uns gegenseitig bei Instagram folgen. Jetzt hat man auch ein Gesicht dazu im Kopf. Ansonsten waren dabei:

Beim Durchklicken werdet ihr merken, wie unterschiedlich die Ansätze, Themen und Stile der Blogger sind. Die Zusammensetzung war für den Bloggertag genau richtig, wie ich finde.

Nun noch ein paar Impressionen vom Tag. Vielen Dank nochmal an Linda und Natascha und das Team der Ludwiggalerie!

Noch nicht genug Fotos gesehen? Hier gibt es mehr! Mehr zu lesen gibt es auch! Vielen Dank! Und hier könnt Ihr lesen, wie der Bloggertag aus Sicht der Ludwiggalerie selbst abgelaufen ist. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.